An dieser Stelle beantworte ich Ihnen häufig gestellte Fragen.


Ist die Methode neu?

Nein, mit dieser Methode werden seit 15 Jahren Menschen weltweit, mit sehr großem Erfolg, behandelt.

Tellington TTouch, woher kommt der Name und was bedeutet das?

Diese Behandlungsmethode hat Ihren Namen von Ihrer Begründerin, Dr.h.c. Linda Tellington-Jones.
TTouch ist die Abkürzung für Trust Touch, also , vertrauensvolle Berührung.

Wo haben sie TTouch  gelernt?

Ich hatte das große Glück meine Ausbildung bei Karin-Petra Freiling machen zu dürfen. Sie ist die Ausbilderin für Deutschland und steht in ständigem und direktem Kontakt zu Linda Tellington-Jones. Linda durfte ich schon öfters treffen und es ist jedesmal ein unbeschreibliches Erlebnis.

Gibt es Nebenwirkungen oder kann sie meinen Zustand verschlechtern?

Die Tellington TTouch Behandlung ist eine ausgesprochen sanfte und respektvolle Methode um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Sie wirkt harmonisierend und regenerierend auf Körper, Geist und Seele und kann als Vor-,Begleit- und Nachbehandlung gut eingesetzt werden.

Wie viele Behandlungen braucht man?

Das kommt ganz auf die Erkrankung an. Bei chronischen Beschwerden braucht man in der Regel mehrere, kürzere Behandlungen in regelmäßigen Abständen. Bei akuten Störungen kann schon eine Behandlung zum Erfolg führen.